Ästhetische Chirurgie

Die ästhetische Chirurgie, ein Teilgebiet der plastisch-ästhetischen Chirurgie, beinhaltet alle operativen oder minimalinvasiven Eingriffe am menschlichen Körper, die aus ästhetischen Gründen durchgeführt werden. Unter gewissen Umständen kann ein eigentlich ästhetischer Eingriff auch medizinisch notwendig sein. Dies kann beispielsweise bei Rückenbeschwerden durch zu große Brüste oder auch bei Fehlbildungen, die sich negativ auf Körper und Geist auswirken, der Fall sein.
In den Bereich der Schönheitsoperation fallen sowohl Liftings und Hautstraffungen im Gesicht als auch die Korrektur von Nasen oder Lippen. Des Weiteren werden Ohrenkorrekturen, Brustoperationen oder Fettabsaugungen angeboten. Das Spektrum der ästhetischen Chirurgie ist vielfältig. Darüber hinaus gehört daher auch der gesamte Bereich der Hautverjüngung in diesen Bereich der Chirurgie. Eine Faltenbehandlung ohne OP kann beispielsweise mit Fillern wie Hyaluronsäure durchgeführt werden.
Insgesamt orientiert sich die ästhetische Chirurgie an den Vorstellungen der Patienten und Patientinnen und macht es Männern und Frauen möglich, ihr ideales Selbst zu finden und sich in ihrem Körper wohlzufühlen. Die Fachärzte in diesem Bereich können dabei auf eine Vielzahl von Methoden zurückgreifen, die zu dem gewünschten Ergebnis führen. Ein persönliches und individuelles Beratungsgespräch ist hierbei sehr wichtig, um die Wünsche und Vorstellungen des Patienten oder der Patientin zu erfahren. Gleichzeitig können auch über die Risiken und die Grenzen der ästhetischen Chirurgie erläutert werden.