Anti-Aging

Den Begriff Anti-Aging kennt man wohl hauptsächlich aus der Werbung, wenn einem verschiedene Hersteller eine Verjüngungskur mit Cremes und Salben versprechen. Tatsächlich versteht man unter Anti-Aging die aktive Altersverhinderung mit unterschiedlichen Methoden. Darunter fallen alle Maßnahmen, die den natürlichen Alterungsprozess hinauszögern sollen, um dem Menschen auch im Alter ein Leben auf hohem Niveau zu ermöglichen und die Lebensdauer zu verlängern.
Das Prinzip des Anti-Agings dient dazu, den Alterungsprozess zu verlangsamen, während die sogenannte Verjüngung dazu da ist, das Altern rückgängig zu machen. Zu den Anti-Aging Therapien zählt man Maßnahmen in den Bereichen Ernährung, Medizin, Kosmetik und teilweise auch der Schönheitsoperationen.
In der ästhetischen Chirurgie werden alle Eingriffe zur Verjüngung der Haut als Anti-Aging-Methode verstanden. Der Haut sieht man durch Falten und weitere Veränderungen das Alter und andere Lebensumstände wie lange Sonnenbäder, ungesunde Ernährung oder Rauchen schnell an. Durch den Einsatz von Hyaluronsäure können die ersten Anzeichen der Hautalterung beispielsweise bekämpft und hinausgezögert werden. Durch weitere Maßnahmen wie Lidstraffungen und Liftings können die Spuren des Alterns effektiv entfernt werden. Männern und Frauen kann dadurch ihre Jugendlichkeit und eine erhöhte Lebensqualität zurückgegeben werden. Andere Anzeichen des Alterns, wie beispielsweise Krankheiten können durch das Anti-Aging zwar nicht bekämpft, allerdings hinausgezögert werden.