Eigenfettbehandlung

Unter einer Eigenfettbehandlung versteht man einen chirurgischen Eingriff, bei dem zunächst das körpereigene Fett aus einer zuvor besprochenen Körperpartie entnommen und anschließend in eine andere zu behandelnde Körperregion eingebracht wird. Hierfür verwendet man auch die Begriffe Eigenfetttransplantation, autologer Fetttransfer oder Lipofilling. Die Eigenfettbehandlung wird in der ästhetischen und rekonstruktiven Chirurgie eingesetzt und fungiert als bewährte Behandlungsmethode für die Form- und Größenkorrektur von Asymmetrien sowie der Verbesserung des Hautbildes beispielsweise bei Narbengewebe. Weiterlesen