Schönheitsoperation

Eine Schönheitsoperation versteht man im Volksmund als ein Synonym für einen Eingriff der ästhetischen Chirurgie. Dieser wird meist ohne medizinische Notwendigkeit vorgenommen und dient der harmonischen Verschönerung des menschlichen Körpers. Die ästhetische Chirurgie ist ein Teilgebiet der plastischen Chirurgie. Die OP richtet sich dabei an den möglichen Methoden und den individuellen Vorstellungen, die subjektiv von den Patienten als besonders schön wahrgenommen werden. Eine Schönheits-OP fällt hierbei in die medizinische Teildisziplin der plastisch-ästhetischen Chirurgie.
Die Motive, ein Schönheitsoperation durchführen zu lassen, sind ebenso vielfältig wie die Anwendungsgebiete. Als Grund für einen operativen Eingriff kann beispielsweise das Unwohlsein mit dem eigenen Körper genannt werden. Eine ästhetische OP trägt daher meist zum Wohlbefinden und zur Steigerung des Selbstbewusstseins von Männern und Frauen bei.
In dem Bereich der Schönheitsoperation können viele verschiedene Eingriffe am Körper vorgenommen werden. Sowohl für Männer als auch für Frauen gibt es OPs, die in den Bereich der Schönheitsoperation fallen. Bei Frauen ist beispielsweise eine Brustoperation sehr beliebt, doch auch Männer können im Falle einer Gynäkomastie auf eine Brustkorrektur zurückgreifen. Des Weiteren fällt auch die Genitalchirurgie oder eine Fettabsaugung in den Bereich der Schönheitsoperation.
Minimalinvasive Eingriffe wie beispielsweise eine Faltenbehandlung werden ebenfalls häufig unter dem Oberbegriff der Schönheitsoperation aufgeführt.