Marionettenfalten

Im Gesicht entstehen im Laufe des Lebens besonders durch die Mimik Falten, die nach einer gewissen Zeit auch bei entspanntem Gesichtsausdruck zu sehen sein können. Eine häufig auftretende Art der Falte ist die Marionettenfalte (medizinisch: Mentolabialfalte), die seitlich an den Mundwinkeln in Richtung Kinn verlaufen. Sind sie besonders ausgeprägt, können sie sich direkt an die Nasolabialfalte anschließen. Die Marionettenfalten erhielten ihren Namen, weil sie an die bewegliche Mundpartie einer Marionette erinnern. Durch das Altern können sich diese Falten vertiefen, weil die Haut an Spannkraft verliert. Das Resultat ist ein dauerhaft trauriger oder verkniffener Gesichtsausdruck, da diese Falten meist auch die Mundwinkel nach unten ziehen. Weiterlesen