Abdominoplastik

Die Abdominoplastik oder auch Bauchdeckenstraffung ist eine Operation der Plastischen Chirurgie. Diese wird oft bei Männern und Frauen mit überschüssiger Haut im Bauchbereich nach einer Diät angewandt, um dem Bauch wieder eine ästhetische Form zu geben. Die Bauchdeckenstraffung wird unter Vollnarkose durchgeführt. Zuvor kann verbliebenes Fett in einem ersten Eingriff abgesaugt werden, bevor die Haut dann gestrafft wird. Die Abdominoplastik alleine dient nicht zur Fettreduktion. Weiterlesen

Anästhesie

Unter Anästhesie versteht man in der Medizin eine Betäubung des Nervensystems, die durch verschiedene Methoden hervorgerufen werden kann. Diese Methode ist bei operativen Verfahren notwendig, die eine sogenannte Narkose oder eine Betäubung erfordern. Man unterscheidet hierbei zwischen der Allgemeinanästhesie (Vollnarkose) und der Lokal- und Regionalanästhesie (lokale Betäubung), die jeweils durch verschiedene Wirkstoffe und Verfahren hervorgerufen werden können. Weiterlesen

Anti-Aging

Den Begriff Anti-Aging kennt man wohl hauptsächlich aus der Werbung, wenn einem verschiedene Hersteller eine Verjüngungskur mit Cremes und Salben versprechen. Tatsächlich versteht man unter Anti-Aging die aktive Altersverhinderung mit unterschiedlichen Methoden. Darunter fallen alle Maßnahmen, die den natürlichen Alterungsprozess hinauszögern sollen, um dem Menschen auch im Alter ein Leben auf hohem Niveau zu ermöglichen und die Lebensdauer zu verlängern. Weiterlesen

Ästhetische Chirurgie

Die ästhetische Chirurgie, ein Teilgebiet der plastisch-ästhetischen Chirurgie, beinhaltet alle operativen oder minimalinvasiven Eingriffe am menschlichen Körper, die aus ästhetischen Gründen durchgeführt werden. Unter gewissen Umständen kann ein eigentlich ästhetischer Eingriff auch medizinisch notwendig sein. Dies kann beispielsweise bei Rückenbeschwerden durch zu große Brüste oder auch bei Fehlbildungen, die sich negativ auf Körper und Geist auswirken, der Fall sein. Weiterlesen